Musō Shinden Ryū


Diese Schwertkampfschule wurde 1932 von Nakayama, Hakudō gegründet, der vorher als Schüler unter verschiedenen Sensei Hasegawa Eishin-ryū als Schwertkampfschule praktizierte. Sie besteht aus drei aufeinander aufbauenden Stufen und dem Kumitachi, welches heute nur noch selten gelehrt wird. Diese als Koryū bezeichneten Formen heben sich dadurch ab, das sie freier gestaltet sind und dem Iaidoka mehr Interpretationsspielraum bei der Ausübung lassen.

Shoden - Ōmori-ryū


Diese Kata stellen den Einstieg in die Koryū Formen dar. Sie werden, bis auf die 10. Form Korantō, aus dem Seiza Sitz begonnen.

01. Shohattō (初発刀)

02. Satō (左刀)

03. Utō (右刀)

04. Ataritō (当刀)

05. In'yō Shintai (陰陽進退)

06. Ryūtō (流刀)

07. Juntō (順刀)

08. Gyakutō (逆刀)

09. Seichūtō (勢中刀)

10. Korantō (虎乱刀)

11. Battō (抜刀)

12. In'yō Shintai Kaewaza (陰陽進退替業)

Chūden - Hasegawa Eishin-ryū


Diese Schule ist die fortgeschrittene Stufe, die Formen werden aus dem Iaihiza ausgeübt, mit Ausnahme der 10. Form Nukiuchi, die im Seiza beginnt.

01. Yokogumo (横雲)

02. Toraissoku (虎一足)

03. Inazuma (稲妻)

04. Ukigumo (浮雲)

05. Yamaoroshi (山颪)

06. Iwanami (岩浪)

07. Urokogaeshi (鱗返)

08. Namigaeshi (浪返)

09. Takiotoshi (滝落)

10. Nukiuchi (抜打)


Okuden


Dies ist die höchste (geheime) Stufe der Koryū Schulen. Sie gliedert sich in zwei Abschnitte, einmal in den Kata aus dem Sitzen (Tatehiza) und den Kata aus dem Stand (Tachiwaza). Die Tatehiza werden aus dem Iaihiza ausgeführt.

TATEHIZA (Sitz-Kata)

01. Kasumi

02. Sunegakoi

03. Shihogiri

04. Tozume

05. Towaki

06. Tanashita

07. Ryozume

08. Torabashiiri

TACHIWAZA (Stand-Kata)

01. Yukitsure

02. Rentatsu

03. Somakuri

04. Sodome

05. Shinobu

06. Yukichigai

07. Sodesurigaeshi

08. Moniri

09. Kabezoi

10. Ukenagashi

11. Itomagoi


Kumitachi


Im Kumitachi werden noch freiere Formen trainiert, sie ähneln mehr einem choreographierten Kampf als als die vorhergehenden Schulen. Mit ihrer Hilfe sollen Themen wie realistische Situation und Abstand zum Gegner trainiert werden.
Tachi Uchi no Kurai ist ein kleiner Teil des Kumitachi, der heute noch unterrichtet wird.

Tachi Uchi no Kurai


Hier stehen sich zwei Iaidoka mit Bokken gegenüber. Während die Bewegungsabläufe immer weniger vorgeschrieben sind, bleiben die Grundzüge dennoch klar. Eines der Ziele dieses Trainings ist es, den Sinn für den Abstand zum Gegner einzuschätzen und den richtigen Abstand zur richtigen Zeit herzustellen. So machen Angriffe nur Sinn, wenn man auch tatsächlich den Gegner erreichen kann. Da beide Iaidoka aber wissen, welcher Angriff als nächstes zu erfolgen hat, kann man dies mit geringem Risiko trainieren. Anfängern sollte dies aber nicht zu früh zugemutet werden, da das Risiko sich selber als auch andere zu verletzen bei untrainierten Iaidoka ungleich höher ausfällt.